• Leica

Startschuss Aussaat


Tagelang -wenn nicht wochenlang - habe ich mit einem Brennen unter den Fingernägeln Instagram-Posts angeschaut mit Tischen und Fensterbänken, die überladen waren mit Ansaattöpfen jeder Art und Form. Von Presstöpfen, über WC-Papierrollen und Zeitungspapierförmchen.... hinzu kommt, dass es einen neuen favorisierten Hasensnack gibt: Petersilie. Also musste ein Plan her ;-) Normalerweise hab ich mit Aussäen wirklich keinen grünen Daumen. Die Versuche Tomaten aus Samen zu ziehen ging in einem Desaster unter - der Schnittsalat kam erst supertoll und ich frohlockte übermütig - kam jedoch nie über die Zwergengrösse hinaus. Natürlich konnte ich auch Erfolge verzeichnen - jedoch ausschliesslich bei der Aussaat direkt in die Zieltöpfe draussen - ohne Fensterbänke und Anzuchtstöpfe...

Natürlich konnte ich nicht widerstehen. Ich hab mir Töpfe für die Petersiliensaat geholt - die Samen sind bereits auf runden Papierplatten angebracht - es sollte also dummytauglich sein. Beschwingt vom Tatendrang, habe ich bei einem weiteren Besuch im Gartencenter eine "Wildtomate" entdeckt und kurz darauf ums Eck noch eine kleine Tomate, wo die Früchte in Herzform sind - selbstredend, dass die mit mussten. Da stand mein Name drauf! ..und beim Spitzwegerich, Tagetes, eine historische Bohnensorte, Schmetterlingsblumenwiese und meinem unverzichtbaren Kapuzinerkresse...


Ringo als Kräuterexperte prüft meinen Entwurf und macht die kritische Endabnahme

Die Saatplatten für den Peterli wandern jetzt im Wochenrhythmus jeweils in einen Topf. Damit sollte eigentlich dann bei Erfolg immer jede neue Woche ein Topf "fertig" sein für Mensch und Tier ;-) Ein grosser Teil der Kapuzinerkressesamen steckt bereits draussen in den Töpfen und heut habe ich mich an die Aussaat der Tomaten in Saatschalen gewagt. En Garde!!!

Die gierigen (Starkzehrer) Lichtkeimer haben bereits etwas Kompost in die Saaterde gekriegt und ich hab sie gleich beim grossen Fenster auf einem Schemmel platziert. Bitte einmal ganz doll die Daumen drücken!!!! Ich werd das jetzt gnadenlos probieren, bis es klappt. Kommt mir etwas vor wie das glutenfreie Brotbacken. Da wird ein Experiment ab und an auch eher ein Kampfziegel, den man als Katapultgeschoss verwenden könnte.... aber wenn man dran bleibt kommts immer besser ;-) Ich hoffe es kommt gut - ihr werdet den Jubel hören, wenn ich an den eigens gezogenen Tomaten am Ausgeizen bin - spätestens dann sollt ichs geschafft haben, oder?

Bei der Kräutergartenplanung bin ich auch weiter. Ich hab den Plan gezeichnet, vorgelegt und bewilligt gekriegt ;-) Jetzt muss ich noch die Konstruktionszeichnung für ein Hochbeet machen, damit wir nächstes Wochenende mit dem Bau beginnen können. Und natürlich mit der Vorbereitung des Bodens.

Die Pflanzenauswahl habe ich auch schon eingegrenzt, diese ist jedoch auch ein bisschen davon abhängig was ich alles finden werde. In einem ersten Schritt wird es jetzt einfach mal ein Hochbeetkasten - wenn dieser begeistert gibt einen zweiten für weitere Kräuter und dann noch ein niedriges Tomatenhochbeet mit Tagetes etc... schön eine "Austobfläche" in einem grossen Garten zu haben - auf dem Balkon ist es jede Saison eher die Herausforderungen ganz viele Ideen auf einen machbaren Rahmen zu reduzieren, damit der Grill doch noch Platz findet. Hinzu kommt der Gang mit der Giesskanne, damit man jeden Topf erreicht und jede Pflanze auch vom Licht und Platz das hat, was sie benötigt.

Was mach ich bloss, wenn von den ausgesäten Pflanzen alle kommen? Das wird ein Töpfe-Tetris der besonderen Art! Aber jetzt mal abwarten und schauen, obs was wird. Ich brauch jetzt ein Kafi und dann gehts mal runter in den Keller - da baut mein Superhandwerker gerade eine Kletterhilfe für das Geissblatt....

#garten #pflanzen #gemüse