datteln in rund - rezept energybites

Für die Energybites gibt es 1000 + 1 Variante ;-) Einfach ausprobieren. Ich habe auch schon gute Erfahrungen gemacht indem ich ein Teil der Datteln mit Cranberries oder Aprikosen ersetzt habe.  

 

Mit den Sämereien und Nüssen hat man auch viele Varianten offen, wobei ich von zuviel verschiedenen Zutaten in einer Kugel abrate, weil dann nicht mehr alle Aromen auszumachen sind.

Man kann auch noch Gewürze reinmachen wie Zimt, Anis, Kreuzkümmel oder für die Süssen unter uns Kakao, Schokolade.... und für die wirklich mega-süssen wären Marshmallows auch eine Variante - wobei man dann nicht mehr wirklich von "gesund" reden kann.

Ich mische eigentlich einfach das zusammen, was ich gerade in meinen Schränken habe. Wenn ich viel Zeit über habe röste ich die Nüsse und kerne je nachdem noch vor der Verarbeitung. 

Viel Spass beim Ausprobieren!

zutaten.

12 Datteln *

1 Esslöffel Honig und/oder Kokosöl

3 Esslöffel Kokosflocken

2 Esslöffel Kerne & Samen
(davon maximal 2 Esslöffel Chiasamen)

2 Esslöffel Nussbutter **

3 Esslöffel Amarant gepoppt

"Panadematerial" wie Kokosraspel oder gemahlene Nüsse

Datteln entkernen, grob schneiden und ab in die Küchenmaschine (Cutter). Kokosöl und die Nussbutter dazugeben. Warten bis eine halbwegs feine Masse entstanden ist. Die Datteln bilden quasi mit dem Honig und dem Nussbutter den "Kleber und die Formmasse". 

Die entstandene Masse eine Schüssel geben und die restlichen Zutaten dazugeben und mit einem Holzlöffel oder dem Knethaken mit der Masse vermischen. 

Aus der Masse Kugeln formen. Ich "paniere" die Kugeln zum Schluss jeweils entweder mit gemahlenen Nüssen oder Kokosnussflocken.

Die Kugeln kühl stellen. Im Tupper und im Kühlschrank halten die Kugeln ca. 2 Wochen - im Prinzip... meine sind meist vorher weggefuttert, da meine "Suchtkugeln" bereits einige Abnehmer haben;-)

Tipp:  Wenn die Datteln etwas trocken sind, diese in eine Schüssel legen und mit kochendem Wasser übergiessen. 30 Minuten "ziehen" lassen. Das Wasser danach abschütten und die Datteln normal verarbeiten.

* sollten die Datteln bereits etwas trocken sein, dann legt diese VOR dem Entkernen in eine Schüssel, giesst kochendes Wasser darüber und lässt sie für ca. eine halbe Stunde lang einweichen. Danach giesst ihr das Wasser ab und könnt mit dem "Rüsten" beginnen. 

** Nussbutter kann man mit verschiedenen Nüssen machen. Einfach Nüsse in die Küchenmaschine (Messer) bis sie fein sind - dann je nach Menge 1-2 Esslöffel Kokosöl darunter und weiter "cuttern" bis eine sämige Masse entsteht (das kann ein paar Minuten dauern). In ein Schraubglas abfüllen. Ich mache immer etwas auf Vorrat - ich verwende die Butter auch fürs Backen von Cookies.

Weitere Rezepte  und Videos für die Energie-Kugeln  findet ihr einfach im Internet. Einfach nach "energybites" suchen.

Für weitere Nussbutter-Rezeptideen einfach nach "diy nut butter" suchen und herausfinden, welche man am liebsten mag;-)